15 unternehmerische Leitsätze

Projekt-Dynamik

 

Lockere Ideal-Visionen, erfüllte Vorschriften, ausgewiesene Reserven

 

Die meisten Unternehmen verfügen über exakt definierte Projektabläufe, diese sind Grundlage für Qualitätsstandards. Auch arbeitet man mit modernen Hilfsmitteln wie Projektsteuerungs-Software zur Definition und Überwachung vernetzter Abläufe.

Nur sind sie kein Garant für kürzestmögliche Zeitabläufe, einfachste Lösungen sowie eingehaltene Ziele und Kosten.

Im Gegenteil: Vorschriften und Werkzeuge versperren die Sicht auf das Wesentliche, was Abweichung vom kürzestmöglichen Realisierungsweg bedeutet.

Die Abhilfe ist einfach:

In einer ersten Phase gar nicht auf Vorschriften und Werkzeuge eingehen. Und mit mehreren, unterschiedlich Denkenden zusammensitzen, komfortabel zurücklehnen und Idealvisionen entwickeln: "Was ist angestrebt und - angenommen alles würde leicht vonstatten gehen - wie sähe das Resultat aus? In wie kurzer Zeit wäre dieses erreichbar? Angenommen es ergäbe sich eine unverhoffte Möglichkeit zur Kostenreduktion: Welches wäre der Idealpreis?"

Geht man so vor, erhält man einen an Idealzielen orientierten Projektverlauf und kann - in einem zweiten Schritt - auch Reserven für das stets eintretende "Unvorhersehbare" einbauen und eine Detail-Planung in Übereinstimmung mit den sorgfältig zu befolgenden, internen Vorschriften und Regeln erstellen.